Von Wein und Schläuchen

„Wir versuchen immer noch, die herkömmliche Gestalt von Kirche zu retten. Da machen wir auf Teufel komm raus Strukturreformen, die aber brutal bürokratisch und völlig visionsfrei sind! Das Stadium der Bürokratie ist die Phase vor dem Tod. Deshalb sollten wir uns lieber fragen: Was ist die Vision der Kirche von heute? Und erst im zweiten Schritt schauen wir nach der dazu passenden Struktur.

Wir brauchen zuerst den Wein und dann den Schlauch. Zurzeit machen wir Schläuche – und haben keinen Wein.“

Paul M. Zulehner

 

Auf seiner Homepage gibt es nicht nur Hinweise auf die vielen lesenswerten Bücher von ihm, sondern auch Vorträge, die kostenlos als mp4 zur Verfügung gestellt werden (Originalton und visuell hinterlegte Powerpoint zum mitverfolgen). Tolle Kultur des Teilens!

Am 14. Februar kommt Paul M. Zulehner nach Marburg gestaltet dort mit Christina Brudereck den Studientag des MBS zum Thema „Gottessehnsucht. Neue Ausdrucksformen des Glaubens“. Wir von Kirchehoch2 sind mit einem Workshop auch dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier + neun =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.