Der harte Job im Weinberg

Im 3E Magazin 4/2104 ist ein kleiner Artikel von mir erschienen. Die Sommelière und die Theologin in mir haben sich mal zusammen an den Schreibtisch gesetzt und Gedanken zu Innovation und Tradition festgehalten.

Hier kann man durchblättern.

 

 

Am besten liest es sich natürlich im Heft und das bekommt man hier.

Ein Gedanke zu »Der harte Job im Weinberg«

  1. Björn Wagner sagt:

    Gut geschrieben und sehr valide, der Gedanke der Veredlung. Jetzt hoffen wir mal, das die Wurzeln und die Veredlung harmonieren, wie bei St. Marien. Das läuft ja leider nicht immer so glatt. Und ein Schnitt muss auch gemacht werden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 + fünfzehn =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.