Die indigene Überlegenheit von Schachclubmitgliedern

Wir sind Helden haben ein neues Album rausgebracht: „Soundso.“ Mein Lieblingslied (soweit – ich hab noch nicht wirklich viel Zeit damit verbracht mich reinzuhören… das Predigerseminar nimmt einem für so viel Wichtiges einfach die Zeit!) ist: The geek. Wobei man den „geek“ mit „Sanftmütiger“ oder wie Frau Holofernes es ausdrückt, ein „Schachclubmitglied“ übersetzen könnte.
Diese strangen Typen sollen jedenfalls die Welt erben.

The Geek shall inherit the earth
(
Matthäus 5,5 Blessed are the meek, for they will inherit the earth.

Selig, die sanften Herzens sind, sie werden das Erdreich besitzen)

Auch an anderen Stellen viele Bibelreferenzen:

Die Verletzten sollen die Ärzte sein
(
Von den Gesunden und Kranken Mt 9,12; Mk 2,17; Lk 5,31)

Die Letzten sollen die Ersten sein
(Lk 13,30)

Herr, lass diesen Knilch an mir vorübergehen
(Mt 26,39 Mein Vater, wenn es möglich ist, so gehe dieser Kelch an mir vorüber!)

Da hat wohl jemand fleißig in der Bibel gelesen… Lektüre in der Babypause?
Das Lied ist schön und tief und spannend… Und ich frag mich, wovon die da singen. Was sie zu dem Lied bewogen hat…


 

 

The Geek (Shall Inherit)

Bist du zu schlau, um nicht unangenehm aufzufallen
und nicht schön genug, um damit durchzukommen?
Weißt du genau, wie es ist, immer raus zu fallen
nur nicht weit genug, um woanders anzukommen?

Es tut weh, so zu sein, wie du solltest
Es tut weh, zu sein, wie du bist – Aber wenn der
Quarterback kommt, um dir die Brille abzunehmen Sag ihm:
Danke, die bleibt wo sie ist
Ich weiß doch:

Die Verletzten sollen die Ärzte sein
Die Letzten sollen die Ersten sein
Sieh es ein: The Meek shall inherit the earth
Die Verletzten sollen die Ärzte sein
Die Letzten sollen die Ersten sein
Die Ersten sehen als Letzte ein:
The Geek shall inherit the earth

Nicht deine Zeit, nicht deine Füße,
nicht dein Beat, nicht deine Leute,
deine Welt nicht, und nicht mal dein Schmerz
Du musst hier nicht dazugehören, aber such dir, was zu dir gehört
Du musst nicht tanzen, aber beweg dein Herz

Es tut weh, so zu sein, wie du denkst, dass du solltest
Es tut weh, so zu sein, wie du denkst, dass du bist – Aber wenn die
Homecoming Queen kommt, um dich wach zu küssen
Sag ihr Danke, ich hab nichts vermisst
Ich weiß doch:

Die Verletzten sollen die Ärzte sein
Die Letzten sollen die Ersten sein …

Es tut weh, so zu sein, wie du denkst, dass du solltest
wenn dein Lehrer dich fragt, sollen wir uns nicht öfter sehen
Es tut gut, so zu sein, wie du denkst, dass du möchtest
wenn du sagst: Herr, lass diesen Knilch an mir vorübergehen

M: Tavassol/ Holofernes, T: Holofernes

 

2 Gedanken zu »Die indigene Überlegenheit von Schachclubmitgliedern«

  1. Andreas sagt:

    Als jemand, der 15 Jahre im Verein Schach gespielt hat – nichts gegen Sanftmütige, aber die Welt sollten DIE auf keinen Fall erben.

  2. Björn sagt:

    Danke für die Verlinkerung! Jaja, die Helden – sind im Oktober in Karlsruhe und ich versuche an ein Interview zu kommen…würde mich doch mal interessieren mit denen zu labern…
    Liebe Grüße

    Björn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × vier =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.