Korinther 9,99€

Bildschirmfoto 2014-07-03 um 14.55.12

Ein Ausschnitt aus einem Artikel im SZ Magazin von Christian Nürnberger:

„Jesus lebt. Mit diesem einfachen Satz hat Ostern damals begonnen. Gekreuzigt, aber lebendig: Die Neuigkeit verbreitete sich unter seinen verzweifelten Anhängern, sie staunten und sagten es weiter, schließlich strömten sie aus allen Teilen des Landes zusammen, um sich zu versammeln. (…) Heute erinnern in den Kirchen brennende Kerzen an diese gewaltige Energie. Manche Gemeinden entfachen in der Osternacht das Osterfeuer, und der Pfarrer sagt: Jesus lebt. Aber es scheint, als könne das Feuer dieses Satzes niemanden mehr entzünden. Wenn der Satz geglaubt würde, müssten den Christen eigentlich Flügel wachsen, die Gemeinden müssten vor Kraft strotzen, ihre begeisterten Mitglieder müssten an Ostern durch die Straßen rennen und jedem ins Ohr brüllen: »Gott lebt! Wirklich, er lebt!“

„Aber es scheint, als könne das Feuer dieses Satzes niemanden mehr entzünden.“ –

Ich wünschte, Ostern würde zum Flächenbrand. Und wenn das Feuer doch schon (und noch) brennt (Lk 12,49), dann gilt es dieses Feuer auch am Brennen zu halten.

Jan Delay – „Feuer“
Album: „Mercedes Dance“ (2006)

In allen Ecken hocken Menschen,
mit einem riesengroßen Schlauch
Sie wollen dein Feuer löschen
und darum lauern sie dir auf
Die einen feiern nur das Gestern
und spritzen mit Vergangenheit
Andre meinen Kohle wirkt noch besser
und sprühen Euros in die Flammen rein

[Refrain:]
Also pass auf!
Denn das Wichtigste ist,
dass das Feuer nicht aufhört zu brennen
Denn sonst wird es ganz bitterlich kalt
Ja, die Flammen im Herzen,
die sind durch nichts zu ersetzen
Darum halt sie am Laufen mit aller Gewalt!!
Feuer, Feuer, Feuer

Manche wollen keine Experimente
Bei Risiko da ham sie Angst
Sie löschen mit sicherer Rente
und Verträgen mit der Allianz
Aus einem Schlauch kommt Langeweile
Bei denen ist gar nichts mehr los
Aus einem andern tut es schneien
denn die ersticken die Flammen mit Koks

[Refrain:]
Ja das Wichtigste ist,
dass das Feuer nicht aufhört zu brennen
Feuer, Feuer, Feuer
denn sonst wird es ganz bitterlich kalt
Feuer, feuer, Feuer
Denn das Feuer im Herzen,
ist durch nichts zu ersetzen
Feuer, Feuer, Feuer
also halt‘ es am laufen
solang bis es Qualmt!!
Feuer, Feuer, Feuer

Und dann die Menschen ohne Rückrad
Den Schlauch voll mit Kompromissen
Doch zum Glück ändern die Wichser
ständig das Ziel auf das sie schießen
Und die Courtney Loves und Yoko Onos
Ja, die brauchen gar keinen Schlauch
Denn sie nehmen dein Feuer, egal wie groß
Und sie, sie saugen es einfach auauaus

[Refrain:]
Ja das Wichtigste ist,
dass das Feuer nicht aufhört zu brennen
Feuer, Feuer, Feuer
denn sonst wird es ganz bitterlich kalt
Feuer, feuer, Feuer
Denn das Feuer im Herzen,
ist durch nichts zu ersetzen
Feuer, Feuer, Feuer
also halt‘ es am laufen
solang bis es Qualmt!!
Feuer, Feuer, Feuer

5 Gedanken zu »Korinther 9,99€«

  1. […] Konfirmation predigen. Es wird um Feuer gehen. (untermalt von einer akkustik Version von “Feuer” von Jan Delay” die Mitarbeiter singen und spielen […]

  2. […] hat eine kritische Diskussion über diesen Artikel von Christian Nürnberger gestartet, der auf etlichen Blogs zitiert wurde, und angekündigt, einen Beitrag zur Verhältnisbestimmung von Kirche und […]

  3. […] der Hinweis auf einem Artikel aus dem Magazin der Süddeutschen in meinen Feed-Reader. Tobias Faix, Sandra Bils und Daniel Hufeisen schienen gleichermaßen angetan von dem, was Christian Nürnberger dort unter […]

  4. pastorsandy sagt:

    Also, obwohl mir mein Freund Konny echt wichtig ist, würd ichs nicht auf eine Stufe stellen mit dem Heiland! Merke: Konny ist kein Heiland, Konny ist ein Witzbold!
    😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − vierzehn =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.